"Going Round In Circles" von Herma de Ruiter

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
#1 7. Juni 2020
Bea Galler
Bild des Benutzers Bea Galler

"Going Round In Circles" von Herma de Ruiter

Beim Surfen gestolpert:

Herma de Ruiter
Eine niederländische Quilt-Künstlerin, die auf ihrere Webseite "Pezzettino" und auf Facebook Ihre Arbeiten zeigt, ihre Inspiration versprüht und mit tollen Ideen zum Nachahmen anregt.
Ihren Lebenslauf findet man hier: https://www.pezzettino.com/about-me/

Die derzeit viral gehenden 4 x 4 inch kleinen "Going Round In Circles" Blöckchen sind irgendwie schon typisch für die Quilterszene in den Niederlanden. Hier wird noch sehr viel mit der Hand gearbeitet.

Herma de Ruiter nutzt ihre Restekiste, Garne, Knöpfe, Vliesstücke, Nadel, Schere, (Punkt).
Das ist wirklich überschaubar.
Die Stoffreste werden wie bei einem japanischen Boro auf einem Stück Vlies geschichtet, nicht geklebt und nicht genäht. Höchstens Stecknadeln helfen, die Stückchen zu halten. Die Stoffkanten bleiben offen.
Dann umrundet Herma de Ruiter den im Mittelpunkt sitzenden Knopf mit Garn. Der Stich ist ein einfacher Vorstich. Das Garn ist dabei dicker als normales Näh- oder Quiltgarn. Möglich sind hier Blomstergarn, dünnes Perlgarn und ähnliche Stickgarnqualitäten, die ggf. noch einen hübschen Glanz mitbringen.

Auf Facebook findet man ein kleines Video-Tutorial, dass zeigt, wie Herma de Riuter die "Going Round In Circles" arbeitet. Herma hat sich jeden Tag ein 4 x 4 inch (10 x 10 cm) großes Werk vorgenommen und ist inzwischen bei Nr. 50.
Sie sagt selbst: "Ich markiere nichts. Perfektion ist unwichitg. Der Prozess ist der Genuss. Viel Spaß!"
Video: https://www.facebook.com/herma.deruiter.3/videos/1632898576876090/UzpfST...

Inzwischen haben sich auch namenhafte Künstler aus Deutschland dieser "Going Round In Circles" Welle angeschlossen (Ich winke Monika und Claudia!).

Ich habe meine Kiste mit den japanischen leinenähnlichen Stoffen rausgeholt und werde mich versuchen.
(Apropos Leinen... ich freu mich schon auf die Gilde-Zeitschrift!)
Es muss für mich ja nicht jeden Tag ein Blöckchen sein. Vielleicht kann ich so die Knopfkiste etwas leeren...

Das kann man sicher gut bei allen möglichen Gelegenheiten aus der Tasche ziehen und machen. Auch für die kommenden großen Ferien sehe ich für diese Art von Beschäftigung eine große Chance.
Und vielleicht ist das Einfache, das Simple, auch etwas, was die Corona-Pandemie mit sich bringt: runter kommen, eine gewisse Langsamkeit, das Einfache schätzen lernen, eine Routine ....

Liebe Grüße und bleibt gesund!
Bea

8. Juni 2020
Elke Grimme

Vielen Dank für die Information, liebe Bea! Habe mir die schönen Arbeiten von Herma im Internet angeschaut und werde es auch mal ausprobieren.

14. Juni 2020
Bea Galler
Bild des Benutzers Bea Galler

Die ersten Blöckchen:

Maria Dlugosch
Bild des Benutzers Maria Dlugosch

Sehen sehr schön aus deine Blöckchen. 

14. Juni 2020
Bea Galler
Bild des Benutzers Bea Galler

Herma de Ruiter hat ein neues Video auf Facebook online gestellt.
Hier zeigt sie, wie sie die einzelnen Stoffstücke wählt und legt.
https://www.facebook.com/hermasquilts/videos/4119003114809030/UzpfSTEwMD...

18. Juni 2020
Bea Galler
Bild des Benutzers Bea Galler

Weiter gehts:

17. Juni 2020
Anja Brenndörfer
Bild des Benutzers Anja Brenndörfer

Hmm... vielleicht lande ich doch noch beim Handnähen? Genug Scraps habe ich, die ich nicht wegwerfen mag.

Danke, Bea, für's Zeigen!

18. Juni 2020
cordula widmann

Liebe Bea,

die sehen cool aus. Ich habe mich auch mal versucht und meine Sammlung an Knöpfen durchforstet....

Liebe Grüße cordula

18. Juni 2020
Bea Galler
Bild des Benutzers Bea Galler

Klasse! Die Welle schwappt weiter! winkheart

20. Juni 2020
Ina Wiederhöft

Was macht ihr dann aus den kleinen Quadraten? Oder ist der Weg das Ziel?

Bea Galler
Bild des Benutzers Bea Galler

Genau, richtig erkannt. Was draus wird - ich schau mal.
Herma hat eine Möglichkeit auf ihrem FB-Blog gezeigt. Sie macht daraus ein Anstecker für Kleidung. Aber sie hat noch mehr Ideen. Ich warte ab und entscheide dann. Zwischendurch gibts dann einfach noch ein paar Blöckchen! smiley

20. Juni 2020
cordula widmann

Hier ist wieder eins. So richtig fleißig bin ich nicht aber irgendwie macht es Spaß. Und mal sehen als Ausgangspunkt für nen kleinen Quilt oder ein Hexenhaus.....mal sehn.

Hier ist noch eins

schönes Wochenende

 

Sabine Hammer

Ich sehe ein Nadelkissen, das Cover für ein Nadelbuch, mehrere Quadrate in Reihe als Verzierung auf einem Stoffkorb/-container oder einem Reißverschlusstäschchen, 24 Quadrate auf kleinen Taschen aufgenäht als etwas anderer Adventskalender/Miniquilt, eine schön gestaltete Grußkarte, ein kleines Täschchen für einen Geschenkgutschein…Nun freue ich mich nur noch auf die Ferien, um endlich einige Ideen auszuprobieren.

26. Juni 2020
Bea Galler
Bild des Benutzers Bea Galler

Ja, genau. Auf Hermas FB-Seite zeigt sie gerade auch ein paar Beispiele, was daraus entstehen kann: darunter auch ein Nadelbuch.
Du hast tolle Ideen, Sabine.