Sterne der Hoffnung

von:
Bärbl Vollertsen

16.3.2020

Gemeinsames Nähen in Zeiten von Corona

Für uns alle ist die Situation gerade ungewöhnlich. Die Einen verbringen viel mehr Zeit daheim als gewohnt, andere müssen dafür um so mehr arbeiten. Unser Dank gilt all denen, die jetzt für uns alle da sind!

Als Quilter lieben wir unsere gemeinsamen Nähtreffen, die jetzt leider vielerorts ausfallen müssen. Wie wäre es, wenn wir jetzt gemeinsam „Sterne der Hoffnung“ nähen.

Bis Ostern stellen wir jeden Tag einen Stern vor. Wenn Sie mitnähen, haben Sie am Ende einen Quilt, den Sie an jemanden weitergeben können, der unter der Situation besondere Härten erfährt, für einen guten Zweck verlosen oder versteigern… Selber behalten ist natürlich auch erlaubt. Und bei den Patchworktagen 2021 könnten wir diese Quilts ausstellen. Wo Sie Ihren Quilt gut unterbringen entscheiden und veranlassen Sie selber.

Da dies eine Spontanaktion ist, verwenden wir, wenn möglich, Stoffe, die wir vorrätig haben. Falls nicht genug Stoff vorhanden ist: viele deutsche Quiltläden lassen ihre online-Shops auf!

Die Aktion ist für alle gedacht, nicht nur unsere Vereinsmitglieder! Die Anleitungen sind nur für private bzw. für den oben angegebenen Zweck zu verwenden!

Material/Werkzeuge

Angedacht ist derzeit ein Quilt im 24 Blöcken, teils traditionell, teils auf Papier genäht. Es werden die Sterne aus dem Adventskalender in neuem Gewand auftreten. Die Blöcke haben ein Fertigmaß von 24 cm x 24 cm oder 9" x 9"..

Wer einen einheitlichen Hintergrundstoff verwendet sollte ca 1,5 bis 2 m veranschlagen.

Ansonsten benötigen wir eine normale Nähmaschine, normales Nähzubehör und die Möglichkeit bei einigen der Blöcken eine Vorlage auszudrucken.

Wer metrisch näht nutzt eine Nahtzugabe von 0,75 cm, wer imperial (in inches) näht 1/4".

Wer Fragen hat, kann sie im Forum, auf Facebook oder an webredaktionatpatchworkgilde.de stellen.

HG steht immer für Hintergrund

fertige Größe bedeutet die Größe im Quilt. Ein Block der fertig 24 cm misst, ist also 25,5 cm groß, bevor er eingenäht wird, oder 9" eingenäht, 9,5" bevor er eingenäht wird.

Da es wohl viele inch-Näher gibt, geben wir auch Maße für 9"-Blöcke an. Die FPP-Blöcke oder Schablonen müssen dann mit 95,5 % ausgeduckt werden.

 

1

17.3.2020

Wir fangen ganz einfach mit einem Friendship Star/Freundschaftsstern an.

Zuschnitt für einen Stern (fertige Größe24 cm):
- 4 HG-Quadrate 9,5 cm
- 1 gelbes Quadrat 9,5 cm
- 2 HG-Quadrate10,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt
- 2 gelbe Quadrate 10,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt

Zuschnitt für einen kleineren Stern (fertige Größe 12 cm):
- 4 HG-Quadrate 5,5 cm
- 1 gelbes Quadrat 5,5 cm
- 2 HG-Quadrate 6,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt
- 2 gelbe Quadrate 6,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt

Zuschnitt für einen 9"-Block:
- 4 HG-Quadrate 3,5"
- 1 gelbes Quadrat 3,5"
- 2 HG-Quadrate 3 7/8". Diese werden 1 x diagonal geteilt
- 2 gelbe Quadrate 3 7/8". Diese werden 1 x diagonal geteilt

Zuschnitt für einen 4 1/2"-Block:
- 4 HG-Quadrate 2"
- 1 gelbes Quadrat 2"
- 2 HG-Quadrate 2 3/8". Diese werden 1 x diagonal geteilt
- 2 gelbe Quadrate 2 3/8". Diese werden 1 x diagonal geteilt

Nähen:
Zunächst 4 mal je ein gelbes und ein HG-Dreieck an der langen Seite aneinandernähen. Für die metrischen Näher:Es empfiehlt sich hier die Nahtzugabe etwas knapper zu wählen oder etwas größer zuzuschneiden und nach dem Zusammennähen die Quadrate auf die richtige Kantenlänge zurechtzuschneiden.
Die Quadrate aus 2 Dreiecken (HST) sollten jetzt 9,5 cm/5,5 cm bzw. 2,5"/2" Kantenlänge haben.
Nun die Quadrate zu einem Neunerblock zusammennähen. Dabei muss man auf die Richtung der Diagonalen achten. Mein Merksatz: Naht trifft auf Spitze.

Anstelle von einem großen Stern kann man natürlich auch
- einen kleineren Stern (z. B. fertig 12 cmbzw. 4,5") nähen und entsprechend einrahmen
- oder 4 kleinere Sterne nähen und zu einem Block zusammensetzen.

Diejenigen, die gerne die Berechnung auch selber vornehmen möchten finden hier eine Anleitung dazu.

 

 

 

2

18.3.2020

Auch heute gibt es nochmal einen traditonellen Stern. Er hat mehrere Namen: Ohio Star oder Variable Star/Ohio Stern oder Veränderbarer Stern. Im Quilters Wörterbuch heißt es: "Bekannt seit etwa 1820, bildet dieses Nine-Patch-Muster einen achtzackigen Stern aus Dreiecken, die um ein Quadrat angeordnet sind."

Zuschnitt für einen Stern 24 cm fertige Größe
- 4 HG-Quadrate 9,5 cm
- 1 rotes Quadrat 9,5 cm
- 2 HG-Quadrate 11,5 cm. Diese werden 2 x diagonal geteilt
- 2 hellrote Quadrate 11,5 cm. Diese werden 2 x diagonal geteilt

Zuschnitt für einen Stern 9" fertige Größe
- 4 HG-Quadrate 3,5"
- 1 rotes Quadrat 3,5"
- 2 HG-Quadrate 4 1/4". Diese werden 2 x diagonal geteilt
- 2 hellrote Quadrate 4 1/4". Diese werden 2 x diagonal geteilt

Nähen:
Zunächst 8 mal je ein hellrotes und ein HG-Dreieck an einer kurzen Seite aneinandernähen (dabei darauf achten, dass immer die gleiche Farbe oben liegt).
Je 2 dieser Pärchen zusammennähen. Die Quadrate aus 4 Dreiecken sollten jetzt 9,5 cm bzw 3 1/2" Kantenlänge haben.
Nun die Quadrate zu einem Neunerblock zusammennähen.

 

 

3

19.3.2020

Stern 3 (Stern ohne Namen) wird auf Papier genäht. Für diejenigen, die das noch nicht gemacht haben, habe ich hier ein gutes Video gefunden.

Im Download "Sterne der Hoffnung A" befinden sich 2 Viertel. Die Vorlage muss also 2 Mal ausgedruckt werden. Die Vorlage ist mit EQ7 erstellt. Sie ist so gezeichnet, dass die Sternspitzen nicht auf der Naht liegen, sondern etwas innerhalb. So verschwinden keine Spitzen smiley Wer in inch näht, beachte bitte, dass er nicht 100 % sondern 95,5 % für den Ausdruck einstellt.

4

20.3.2020

Unser heutiger Stern heißt im Original "Sun Ray". Wenn man das mittlere und die äußeren Quadrate durch 4-Patches ersetzt, wird es ein "54-40 or fight".

Die Berechnung der Teilblöcke mit den Spitzen ist knifflig. Und diese spitzen Spitzen verschwinden dann auch sehr gerne beim Zusammennähen wink. Deswegen habe ich eine Vorlage zum Nähen auf Papier gemacht, wo die Spitzen wieder kurz vor der Nahtzugabe enden.  Sie findet sich im Download unter "Stern der Hoffnung B". Auf dieser Vorlage finden sich alle Spitzen für einen Stern. Inch-Näher denkt bitte wieder daran auf 95,5 % auszudrucken.

Für die restlichen Teile des Neunerblocks schneidet bitte von der Hintergrundfarbe 4 Quadrate 9,5 cm x 9,5 cm (bzw. 3,5" x 3,5") und von der Mitte ein ebensogroßes Quadrat.

Diejenigen, die keinen Drucker zur Verfügung haben, können sich bei diesem Stern die Vorlagen auch leicht selber zeichnen. Und wer nicht so gerne auf Papier näht, der kann auch gleich auf die Rückseite des Stoffes zeichnen.

Variation:

Dieser Stern kann auch mit unregelmäßigen Spitzen genäht werden, indem man ein Grundquadrat in der entsprechenden Größe zuschneidet und die Ecken "abnäht"

 

 

 

 

5

21.3.2020

Neuer Tag, neuer Stern. Heute nähen wir nicht auf Papier, sondern klassisch.

Bei Mary Ellen Hopkins hat der Stern keinen Namen, bei Barbara Brackman habe ich ihn nicht gefunden. Meine Gruppe nennt ihn „Schummelstern“, weil nach dem Zusammennähen der Eindruck von Rauten entsteht, man aber „nur“ schnelle Dreiecke nähen muss. Ich freu mich, wenn Ihr den "richtigen" Namen kennt und mir schreibt Baerbl.Vollertsenatpatchworkgilde.de

Zuschnitt 24 cm
4 HG-Quadrate 7,5 cm
4 HG-Quadrate 8,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt
4 blaue-Quadrate 8,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt
4 grüne Quadrate 8,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt

Zuschnitt 12 cm
4 HG-Quadrate 4,5 cm
4 HG-Quadrate 5,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt
4 blaue-Quadrate 5,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt
4 grüne Quadrate 5,5 cm. Diese werden 1 x diagonal geteilt

4 grüne Dreiecke mit 4 grauen Dreiecken an der langen Kante zusammennähen
4 grüne Dreiecke mit 4 blauen Dreiecken an der langen Kante zusammennähen
4 blaue Dreiecke mit 4 grauen Dreiecken an der langen Kante zusammennähen
Diese Quadrate haben jetzt eine Kantenlänge von 7,5 cm bzw 4,5 cm. Bei Bedarf die NZ oder den Zuschnitt korrigieren (Siehe Friendship Star)

Wie in der Vorlage auslegen und zusammennähen.

Zuschnitt 9“
4 HG-Quadrate 2 ¾“
4 HG-Quadrate 3 1/8“. Diese werden 1 x diagonal geteilt
4 blaue-Quadrate 3 1/8“. Diese werden 1 x diagonal geteilt
4 grüne Quadrate 3 1/8“. Diese werden 1 x diagonal geteilt

Zuschnitt 4 1/2“
4 HG-Quadrate 1 5/8“
4 HG-Quadrate 2“. Diese werden 1 x diagonal geteilt
4 blaue-Quadrate 2“. Diese werden 1 x diagonal geteilt
4 grüne Quadrate 2“. Diese werden 1 x diagonal geteilt

4 grüne Dreiecke mit 4 grauen Dreiecken an der langen Kante zusammennähen
4 grüne Dreiecke mit 4 blauen Dreiecken an der langen Kante zusammennähen
4 blaue Dreiecke mit 4 grauen Dreiecken an der langen Kante zusammennähen

Diese Quadrate haben jetzt eine Kantenlänge von 2 ¾“ bzw 1 5/8". Bei Bedarf die NZ oder den Zuschnitt korrigieren (Siehe Friendship Star)

Wie in der Vorlage auslegen und zusammennähen.

 

6

22.3.2020

Interessant wird es, wenn man den gleichen Stern in verschiedenen Größen kombiniert. Wie hier beim Friendship Star, den wir am ersten Tag hatten. Zuschnitt und Nähen finden sich im nächsten Schritt.

 

61

Zuschnitt 24 cm

hellrot:
2 Quadrate 6,5 cm x 6,5 cm je 1 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke A
1 Quadrat 5,5 cm x 5,5 cm --> G

Dunkelrot:
2 Quadrate 6,5 x 6,5 cm je 1 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke B
1 Quadrat 5,5 cm x 5,5 cm --> H
1 Quadrat 10,5 cm x 10,5 cm 1 x diagonal teilen --> 2 Dreiecke D

Hintergrund:
3 Quadrate 6,5 cm x 6,5 cm je 1 x diagonal teilen --> 6 Dreiecke C
1 Quadrat 10,5 cm 1 x diagonal teilen --> 2 Dreiecke E
4 Quadrate 9,5 cm x 9,5 cm --> F
3 Quadrate 5,5 cm x 5,5 cm --> J

Nähen Sie Quadrate aus je 2 Dreiecken. Wir empfehlen hier mit knapp 0,75 cm zu nähen
3 Quadrate BC,
3 Quadrate AC und
1 Quadrat AB (diese sollten jetzt 5,5 x 5,5 cm groß sein)

und 2 Quadrate ED (diese sollten jetzt 9,5 cm x 9,5 cm sein.

Zuschnitt 9"

hellrot:
2 Quadrate 2 3/8"  je 1 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke A
1 Quadrat 2" --> G

Dunkelrot:
2 Quadrate 2 3/8" je 1 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke B
1 Quadrat 2" --> H
1 Quadrat 3 7/8" 1 x diagonal teilen --> 2 Dreiecke D

Hintergrund:
3 Quadrate 2 3/8" je 1 x diagonal teilen --> 6 Dreiecke C
1 Quadrat3 7/8" 1 x diagonal teilen --> 2 Dreiecke E
4 Quadrate 3,5" --> F
3 Quadrate 2" --> J

Nähen Sie Quadrate aus je 2 Dreiecken.
3 Quadrate BC,
3 Quadrate AC und
1 Quadrat AB (diese sollten jetzt 2" groß sein)

und 2 Quadrate ED (diese sollten jetzt 3,5" sein).

Nähen

Das mittlere Quadrat in der oberen Reihe besteht aus BC, J, H und AC
Das mittlere Quadrat in der mittleren Reihe besteht aus CA G, J und AC
das rechte  Quadrat in der mittleren Reihe besteht aus AB, BC, BC und J

Nun den 9er-Block auslegen und zusammennähen.

7

23.3.2020

Heute haben wir wieder etwas für diejenigen, die gerne auf Papier nähen. Unten im Download gibt es zwei Dateien mit dem Namen "Sterne der Hoffnung C". Die eine ist die zum Nähen auf Papier (FPP, Foundation Paper Piecing), die andere sind Schablonen. Also auch eine Möglichkeit für diejenigen, die FPP nicht mögen. Wer in inch näht, denkt bitte an die  95,5 %! Und für all die, die keine Möglichkeit haben etwas zu Drucken: Wie wäre es mit Variationen der vorherigen Sterne. Oder selber einen Stern ausdenken... Ich glaube wir sind alle kreativ genug. Bleibt daheim! Bleibt gesund!

8

24.3.2020

Nun nähen wir schon über eine Woche zusammen. Ich bin ganz überwältigt von all den Rückmeldungen!

Den heutigen Stern kenne ich als Sawtooth - Sägezahn. Ich habe aber gesehen, dass auch ein anderer Block so genannt wird...

Auch er lässt sich wieder super verändern. Man kann das Innenteil einfach als Quadrat schneiden oder interessant gestalten. Duch einen gleichen Stern, einen anderen Stern, 4- oder 9-Patch... Ich bin schon sehr gespannt, was Ihr daraus macht!

Im Prinzip sind die Spitzen "Fliegende Gänse". Wer in das Thema tiefer einsteigen möchte, kann das hier tun.

 

81

Der "kleine Stern" entspricht dem inneren Quadrat

Zuschnitt 24 cm

HG
4 Quadrate 7,5 cm x 7,5 cm --> A
1 Quadrat 15,5 cm x 15,5 cm, 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke B
Sternspitzen
4 Quadrate 8,5 cm x 8,5 cm, 1 x diagonal teilen --> 8 Dreiecke C
Inneres Quadrat
1 Quadrat 13,5 cm, alternativ der 12 cm Stern

Zuschnitt 12 cm

HG
4 Quadrate 4,5 cm x 4,5 cm --> D
1 Quadrat 9,5 cm x 9,5 cm, 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke E
Sternspitzen
4 Quadrate 5,5 cm x 5,5 cm, 1 x diagonal teilen --> 8 Dreiecke F
Inneres Quadrat
1 Quadrat 7,5 cm--> A

Zuschnitt 9"

HG
4 Quadrate 2 3/4" --> A
1 Quadrat 5 3/4", 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke B
Sternspitzen
4 Quadrate 3 1/8", 1 x diagonal teilen --> 8 Dreiecke C
Inneres Quadrat
1 Quadrat 5"

Zuschnitt 4,5" cm

HG
4 Quadrate 1 5/8" --> D
1 Quadrat 3,5", 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke E
Sternspitzen
4 Quadrate 2", 1 x diagonal teilen --> 8 Dreiecke F
Inneres Quadrat
1 Quadrat 2 3/4" cm--> A

Zusammensetzen als Stern im Stern

- 4 Teile EFF nähen, an zwei dieser Teile rechts und links je ein Teil D annähen
- Mit dem Teil A in der Mitte den kleinen Sawtooth-Star nähen.

- 4 Teile BCC nähen, an zwei dieser Teile rechts und links je ein Teil A annähen
- Mit dem kleinen Sawtooth in der Mitte den großen Sawtooth-Star nähen.

9

25.03.2020

Heute gibt es einen verwobenen Stern, der lässt sich natürlich am besten auf Papier nähen. Die Vorlage findet sich unten als "Sterne der Hoffnung D". Bitte 4 x drucken. Bitte vor dem Nähen in aller Ruhe die Position der Stoffe überlegen...

Wer nicht auf Papier nähen mag, kann sich natürlich auch Die Teile A1 bis A4 aus der Vorlage ausschneiden, und mit Nahtzugabe ausschneiden. Oder eine Variation von einem der anderen Sterne nähen....

10

26.3.2020

Diesen Stern mit den "Fliegenden Gänsen" finde ich immer wieder spannend.

Wer Probleme damit hatte, sollte sich noch einmal in Ruhe die Beiträge zu den Schnellen Dreiecken und den Fliegenden Gänsen ansehen. Ich komme beim metrischen Nähen mit einer NZ von 0,6 cm und einer Zugabe von 1 cm pro Diagonale gut hin. Andere bevorzugen eine Zugaben von 1,25 cm pro Diagonale und einer normalen NZ von 0,75 cm. Vielleicht fällt Euch dabei ja auf, dass Ihr evtl eine andere Technik bevorzugt. Mein Tipp: Für eine Gans zuschneiden und austesten: Stimmt die fertige Größe? Muss ich evtl. den Zuschnitt anpassen oder die Nahtzugabe? Ich erspare Euch eine mathematische Beweisführung, warum das im metrischen System nicht so gut funktioniert, wie im imperialen System (das hat eine Kursleiterin bei mir wirklich mal gemacht).

24 cm Stern:
eine Fliegende Gans ist fertig 8 cm x 4 cm, das heißt bevor sie eingenäht wird 9,5 cm x 5,5 cm

5 graueQuadrate 9,5 cm x 9,5 cm
2 graue Quadrate 11,5 cm x 11,5 cm - 2 Mal diagonal teilen
8 blaue Quadrate 6,5 cm x 6,5 cm - 1 Mal diagonal teilen

9" Stern:
eine Fliegende Gans ist fertig 3" x 1 1/2", das heißt bevor sie eingenäht wird 3 1/2" x 2"

5 graueQuadrate 3 1/2"
2 graue Quadrate 4 1/4" - 2 Mal diagonal teilen
8 blaue Quadrate 2 3/8" - 1 Mal diagonal teilen

- Je 2 blaue Dreiecke an ein graues Dreieck nähen --> eine "fliegende Gans". Je 2 ´"fliegende Gänse" zu einem Quadrat zusammensetzen
- Die Quadrate zu einem 9-Patch auslegen und zusammennähen.

Und wer gerne auf Papier näht, der kann die Vorlage benutzen.

11

27.03.2020

Heute entstehen die Spitzen durch "abgenähte Ecken". Viele Quilts von Elizabeth Hartman und Pam Bono basieren auf dieser Technik.

Zuschnitt 24 cm

4 graue Quadrate 9,5 cm x 9,5 cm
8 graue Quadrate 5,5 cm x 5,5 cm. Die Diagonale einzeichnen
4 hellgrüne Rechtecke 13,5 cm x 5,5 cm
4 dunkelgrüne Rechtecke 9,5 cm x 5,5 cm

Zuschnitt 9"

4 graue Quadrate 3 1/2"
8 graue Quadrate 2". Die Diagonale einzeichnen
4 hellgrüne Rechtecke 5" x 2"
4 dunkelgrüne Rechtecke 3 1/2" x 2"

111

Mit 4 kleineren grauen Quadraten bei den dunkelgrünen Rechtecken immer die obere linke Ecke abnähen.

Dazu das graue Quadrat rechts auf rechts so auf das grüne Rechteck legen, dass die Diagonale an der richtigen Stelle in der richtigen Richtung liegt. Auf dieser Line nähen. Die untere Hälfte des grauen Quadrates nach oben bügeln, überprüfen ob die richtige Ecke abgenäht ist. Wenn ja, Nahtzugabe zurückschneiden.

Bonnie Hunter empfiehlt nicht genau auf der Diagonalen zu nähen, sondern ganz knapp daneben (nach außen hin). Damit wird es noch genauer. Einfach mal ausprobieren.

112

Nun rechts ein graues Quadrat annähen

113

Mit 4 kleineren grauen Quadraten bei den hellgrünen Rechtecken immer die obere rechte Ecke abnähen.

114

 Entsprechend der Zeichnung die einzelnen Viertel zusammennähen. Aus den Vierteln den kompletten Stern zusammensetzen.

12

28.03.2020

Unser heutiger Block heißt Martha Washington Star. Ein Pinwheelblock in einem Sawtooth. Bei Block 10 habe ich einige Hinweise gegeben, schaut mal nach, wenn etwas nicht klappt...

Im Schemabild dreht sich das Windrad (Pinwheel) in die andere Richtung. Beim Zusammennähen könnt Ihr entscheiden, was Euch besser gefällt.

121

Zuschnitt 24 cm

Hintergrundstoff
4 Quadrate 7,5 cm x 7,5 cm --> A
1 Quadrat 15,5 cm x 15,5 cm, 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke B
2 Quadrate 8,5 cm x 8,5 cm, 1 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke C
1 Quadrat 9,5 cm x 9,5 cm, 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke D

blau
4 Quadrate 8,5 cm x 8,5 cm, 1 x diagonal teilen --> 8 Dreiecke C

gelb
1 Quadrat 9,5 cm x 9,5 cm, 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke D
Ihr könnt auch nach den Schablonen aus dem Download zuschneiden.

Zuschnitt 9“

Hintergrundstoff
4 Quadrate 2 ¾“ --> A
1 Quadrat 5 ¾“, 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke B
2 Quadrate 3 1/8“, 1 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke C
1 Quadrat 3 ½“, 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke D

blau
4 Quadrate 3 1/8“, 1 x diagonal teilen --> 8 Dreiecke C

gelb
1 Quadrat 3 ½“, 2 x diagonal teilen --> 4 Dreiecke D

Ihr könnt auch nach den Schablonen aus dem Download zuschneiden. Denkt daran auf 95,5 % auszudrucken.

122

- 4 Mal je ein gelbes und ein graues D an der kurzen Seite zusammennähen. Darauf achten, dass immer gelb auf der gleichen Seite ist.

- Daran jeweils ein graues C nähen.

- Zum Pinwheel zusammensetzen.

- 4 Teile BCC nähen (fliegende Gänse), an zwei dieser Teile rechts und links je ein Teil A annähen
- Mit dem Pinwheel in der Mitte den großen Sawtooth-Star nähen.

13

29.03.2020

Es war zu erwarten, heute gibt es wieder einmal einen Stern zum Nähen auf Papier. Davon könnte man glatt mehr nähen...

Wer den Stern in 24 cm nähen möchte, der wählt beim Ausdruck 100 %.
Wer den Stern in 12 cm nähen möchte, der wählt beim Ausdruck 50 %.

Wer den Stern in 9" nähen möchte, der wählt beim Ausdruck 95,5 %
Wer den Stern in 4,5" nähen möchte, der wählt beim Ausdruck 47,75 %

Die Datei heißt Sterne der Hoffnung E

 

14

30.03.2020

Der heutige Stern heißt Twin Star (Zwillingsstern). Ich habe ihm noch ein Pinwheel (Windrad) in die Mitte gesetzt. Ich hoffe, dass jeder inzwischen „seine richtige“ Nahtzugabe für die Diagonalen gefunden hat...

 

141

Zuschnitt 24 cm

HG
4 Quadrate 9,5 cm --> A
1 Quadrat 11,5 cm, 2 x diagonal teilen --> B

Hellblau
2 Quadrate 10,5 cm, à 1 x diagonal teilen --> C
2 Quadrate 6,5 cm, 1 x diagonal teilen --> D

Dunkelblau
1 Quadrat 11,5 cm, 2 x diagonal teilen --> B
2 Quadrate 6,5 cm, 1 x diagonal teilen --> D

Zuschnitt 9“

HG
4 Quadrate 3 ½“ àA
1 Quadrat 4 ¼“, 2 x diagonal teilen --> B

Hellblau
2 Quadrate 3 7/8“, à 1 x diagonal teilen --> C
2 Quadrate 2 3/8“, 1 x diagonal teilen --> D

Dunkelblau
1 Quadrat 4 ¼“, 2 x diagonal teilen --> B
2 Quadrate 2 3/8“, 1 x diagonal teilen --> D

Entsprechend der Schemazeichnung zusammensetzen. Wenn man die HG- und die dunkelblauen Dreiecke an der kurzen Seite zusammennäht darauf achten, dass immer die gleiche Farbe oben liegt, entsprechend dann auch beim Zusammennähen mit dem großen hellblauen C

15

31.03.2020

Heute gibt es wieder etwas für diejenigen, die gerne auf Papier nähen. Man kann damit so schöne Spitzen hinbekommen smiley. Die Vorlage heißt Sterne der Hoffnung F und befindet sich unten im Downloadbereich. Ich benötigt sie 2 x.

Wer den Stern in 24 cm nähen möchte, der wählt beim Ausdruck 100 %.
Wer den Stern in 12 cm nähen möchte, der wählt beim Ausdruck 50 %.

Wer den Stern in 9" nähen möchte, der wählt beim Ausdruck 95,5 %
Wer den Stern in 4,5" nähen möchte, der wählt beim Ausdruck 47,75 %

16

01.04.2020

Heute gibt es einen absoluten Klassiker, den Le Moyne Star. Die Profis unter Euch haben sicher kein Problem mit der Y-Naht. Die anderen können erstmal dieses Video anschauen. Es ist auf Englisch, aber ich finde es wird sehr gut gezeigt, wie es funktioniert. Wer ein Deutsches Video oder Tutorial zu dem Thema kennt, der kann mir gerne schreiben Baerbl.vollertsenatpatchworkgilde.de. Die Schablonen zu unserem Stern sind unten im Downloadbereich unter Sterne der Hoffnung Le Moyne ohne zu finden. Inchnäher denkt an Eure 95,5%.

161

Wer keine Y-Nähte mag, für den habe ich eine Version mit zusätzlicher Naht. Da werden die HG-Teile zerlegt. Dafür gibt es einmal Schablonen und eine Vorlage zum Nähen auf Papier. Hier heißen die Dateien entsprechend Le Moyne ohne. Inchnäher denkt an Eure 95,5%.

Und wer das auch nicht mag, der näht einfach nochmal den Schummelstern vom 5. Tag...

17

02.04.2020

Den heutigen Stern nenne ich Hexistar. Man kann ihn bei anderer Gelegenheit auch ohne die grauen Hintergrunddreiecke nähen und anders nutzen... Ich persönlich werde ihn auf Papier nähen. Aber mittlerweile kenne ich Euch ja wink Deswegen gibt es neben der FPP-Vorlage auch Schablonen...

18

03.04.2020

Heute haben wir einen Signatur-Stern. Es ist ein Sawtooth, wie wir ihn schon am 8. Tag hatten. Nur gestalten wir heute das Mittelquadarat anders. Da dürft Ihr wieder kreativ werden. Möchtet Ihr es so wie hier in 3 Streifen unterteilen, nehmt Ihr das ganze Mittelquadrat oder... Beschreiben, besticken bedrucken... Das hängt ganz von Euren Vorlieben ab. Ich empfehle den Stoff erst zu gestalten und dann auf die richtige Größe zu schneiden. Gerade wenn Ihr mit der Hand stickt kann das natürlich etwas länger dauern... Aber Ihr könnt die Außenteile ja schon fertig vorbereiten.

Ihr könnt auch einen ganz anderen Stern dafür hernehmen...

Zuschnitt 24 cm

HG
4 Quadrate 7,5 cm x 7,5 cm
1 Quadrat 15,5 cm x 15,5 cm, 2 x diagonal teilen
Sternspitzen
4 Quadrate 8,5 cm x 8,5 cm, 1 x diagonal teilen
Inneres Quadrat
3 Rechtecke  5,5 cm x 13,5 cm

Zuschnitt 9"

HG
4 Quadrate 2 3/4"
1 Quadrat 5 3/4", 2 x diagonal teilen
Sternspitzen
4 Quadrate 3 1/8", 1 x diagonal teilen
Inneres Quadrat
3 Rechtecke 2" x 5"

19

04.04.2020

Heute habe ich einen Stern mit 6-eck und Dreiecken ausgewählt. Er heißt Stern von Bethlehem. Hoffentlich ist der Name nicht zu weihnachtlich. Ich finde ihn sehr interessant und kann mit gut vorstellen, dass sich das Sechseck vielfältig gestalten lässt. Oder es lässt Platz für einen interessanten Stoff...

Es gibt wieder eine Vorlage zum Nähen auf Papier und Schablonen. Muss ich noch dazuschreiben, dass die cm-Näher 100 % ausdrucken und die inch-Näher 95,5 %?

20

05.04.2020

Eine Herausforderung, selbst für die Profis. Hier kommt man nicht mehr um die Y-Nähte herum. Da darf man sich einfach nicht hetzen lassen. Ich habe mir die Punkte genau angezeichnet, wo die Naht endet. Und dann Naht für Naht, immer an den Y-Stellen nur bis zum Punkt genäht. Und wer noch kein Profi ist, der findet sicher unter den vorherigen Sternen einen, den man variieren kann...

Die Vorlage heißt Sterne der Hoffnung G und ich denke Ihr wisst selber, in welchem Maß Ihr näht und wieviel %...

21

06.04.2020

Ich habe gelernt, Y-Nähte mag nicht jeder... Wer noch Probleme damit hat, kann nochmal in aller Ruhe üben oder sich das Video von Tag 16 ansehen...

Den heutigen Stern habe ich so umgezeichnet, dass man ihn auch ohne Y-Naht nähen kann. Außerdem enden die Spitzen vor der Nahtzugabe. Er heißt Split LeMoyne Star, also geteilter LeMoyne Star. Das Quilters Wörterbuch sagt zum Lemoyne Star/Lemon Star: "Dieses Muster ist genannt nach 2 französischen Brüdern, die den Mississippi erdkundeten und Lousiana um 1718 gründeten, wo dieser Block vermutlich seien Namen erhielt. Der achtzackige Stern wird aus Rauten genäht und ist daher auch seit 1850 belegt. Die Längsunterteilung der Strahlen ist allerdings erst seit ca 1930 zu finden. Die mündliche Überlieferung führte wahrscheilich dazu, dass aus Lemoyne Lemon wurde."

Unten im Download gibt es wieder mehrere PDFs:
- Eine Vorlage zum Nähen auf Papier ohne Y-Naht
- Schablonen zum Hand- oder Maschinenähen, jeweils in einer Version mit und ohne Y-Naht (manche von Euch mag sie )

Gestern hatte ich Nähen mit der Hand vorgeschlagen, auf FB ist mir dann aufgefallen, dass man ja auch über Papier nähen kann. Das klappte wohl sehr gut. Jeder nach seiner Lieblingsmethode...

22

07.04.2020

Den heutigen Stern nenne ich mal Erhlolungsstern smiley Er ist wieder sehr einfach. Damit Ihr schnell in den Garten/auf den Balkon könnt oder den einen oder anderen Stern nachholen könnt... In der Mitte habt Ihr wieder Platz zum selber gestalten. Die Spitzen müssen gar nicht aus einer Farbe sein, schaut mal, was Eure Stoffe hergeben.

Zuschnitt 24 cm:
- 8 HG-Quadrate 9,5 cm
- 1 türkises Quadrat 9,5 cm
- blaue (oder bunte) Reste

Zuschnitt 9":
- 8 HG-Quadrate 3 1/2"
- 1 türkises Quadrat 3 1/2"
- blaue (oder bunte) Reste

Nähen:
Zunächst 4 der 8 HG-Quadrate mit blauen/bunten Dreiecken benähen, so dass jeweils 2 Spitzen entstehen. Entweder man nimmt Dreiecke, da muss man dann natürlich etwas probieren, dass es passt oder man nimmt Rechtecke und näht knapp neben der Diagonalen, so wie bei dem Stern mit den abgenähten Ecken vom 11.Tag  Die Spitzen müssen sich auch nicht in der Mitte treffen oder überhaupt treffen... Überstehendes blau zurückschneiden, so dass Quadrate mit 9,5 cm/ 3 1/2" Kantenlänge entstehen.

Nun die Quadrate zu einem Neunerblock zusammennähen.

23

08.04.2020

Heute und morgen gibt es noch die Möglichkeit Reste von den anderen Sternen einzuarbeiten. Mein Vorschlag ist ein LogCabin in der Mitte eines Sawtooths. Ihr könnt natürlich auch Crazy arbeiten.

Wenn Ihr einen anderen Stern nehmen wollt, z. B. den Friendship- oder Ohio-Star, beachtet, dass diese auf einem 3er-Raster beruhen. Da könnt Ihr beim Logcabin einfach die äußere Reihe weglassen. Oder Ihr nehmt schmalere Streifen...

 

231

Zuschnitt 24 cm:
4 HG Quadrate 7,5 cm --> A
1 HG Quadrat 15,5 cm, 2 x diagonal teilen --> B
Sternspitzen 4 Quadrate  8,5 cm, 1 x diagonal teilen --> C
Reste für den Log Cabin:
2 Rechtecke 3,5 cm x 11,5 cm --> D
2 Rechtecke 3,5 cm x 9,5 cm --> E
2 Rechtecke 3,5 cm x 13,5 cm --> F
2 Rechtecke 3,5 cm x 7,5 cm --> G
1 Rechteck 3,5 cm x 5,5 cm --> H
1 Quadrat 5,5 cm x 5,5 cm --> I

Zuschnitt 9":
4 HG Quadrate 2 3/4" --> A
1 HG Quadrat 5 3/4", 2 x diagonal teilen --> B
Sternspitzen 4 Quadrate  3 1/8, 1 x diagonal teilen --> C
Reste für den Log Cabin:
2 Rechtecke 1 1/4" x 4 1/4" --> D
2 Rechtecke 1 1/4" x 3 1/2" --> E
2 Rechtecke 1 1/4" x 5" --> F
2 Rechtecke 1 1/4" x 2 3/4" --> G
1 Rechteck 1 1/4" x 2" --> H

1 Quadrat 2" --> I

Wie man den Sawtooth zusammensetzt ist weiter oben beschrieben. Und den LogCabin setze ich jetzt einfach mal als bekannt vorraus...

 

 

24

09.04.2020

Heute gibt es einen richtigen Restestern. Ihr könnt ihn mit gleichmäßig breiten Streifen nähen oder unterschiedlich breit. Das hängt ganz von Eurer Vorliebe ab.

Zuschnitt 24 cm

4 HG-Quadrate  7,5 cm x 7,5 cm
8 HG-Quadrate 9,5 cm x 9,5 cm. Hier wird die Diagonale auf der linken Stoffseite markiert

Grüne Streifen beliebig breit. Wenn sie gleich breit sein sollen, dann ist 3,5 cm ein gutes Maß.

Zuschnitt 9"

4 HG-Quadrate  2 3/4"
8 HG-Quadrate 3,5". Hier wird die Diagonale auf der linken Stoffseite markiert

Grüne Streifen beliebig breit. Wenn sie gleich breit sein sollen, dann ist 1 1/4" ein gutes Maß.

An jeweils zwei nebeneinander liegenden Seiten der kleineren Hintergrundquadrate werden grüne Streifen abwechselnd angenäht. Beenden bei Blockgröße 13,5 cm/5" und auf genau 13,5cm x 13,5 cm /5" x 5" zurechtschneiden.

Die großen Quadrate werden jeweils rechts und links des HG-Quadrates auf die Ecken des Blocks gelegt. Auf der markierten Diagonale nähen. Dreieck nach außen bügeln und untenliegendes Dreieck abschneiden. Die abfallenden Dreiecke kann man gleich zusammennähen und für ein späteres Projekt zur Seite legen...

Blockgröße wieder korrigieren auf 13,5 cm/5".

Alle 4 Quadrate zusammennähen.

Ich liebe die Gemeinschaft der Quilter! Ute Schappert hat hier spontan eine bebilderte Anleitung eingestellt, wie man die Quadrate mit den Restestreifen benäht und dann die Dreiecke abnäht. Danke!!!

25

10.04.2020

Heute befassen wir uns noch damit, wie man die Sterne zusammensetzen kann. Insgesamt stelle ich 6 Varianten vor. Vom ganz einfachen Setting in Reihen bis zum doch recht aufwändigen Setting auf Spitze mit Sternen dazwischen. Bitte meldet Euch unter baerbl.vollertsenatpatchworkgilde.de wenn etwas unklar ist. Ich werde die nächsten Tage nicht mehr so viel online sein (ich möchte meinen Quilt ja auch zusammennähen), aber meine Mails regelmäßig kontrollieren und Fragen beantworten. Zur Not hier auch Korrekturen in Rot eintragen. Die Berechnungen sind mit EQ7 gemacht. Die stimmen eigentlich immer gut. Schneidet sicherheitshalber nicht immer gleich alles zu, sondern erstmal ein bzw. 4 Dreiecke (bei den on-point-Stettings) und schaut ob es passt. Ebenso mit den Zwischenstreifen, vor allem testet aus, ob Eure Sternenecken passen, wenn Ihr Euch für das 5. oder 6. Layout entscheidet.

Ihr könnt natürlich noch mehr Sterne nähen oder schlichte Quadrate zwischensetzen, die nur gequiltet werden....

Zunächst überlegt Euch, in welchem Layout Ihr Eure Sterne zusammennähen wollt. Dann solltet Ihr dieses Layout auslegen (wenn Ihr eine Designwand habt ist das klasse, wenn nicht hilft ein großes Betttuch), da könnt Ihr die Sterne feststecken, falls Ihr nicht an einem Stück dabeibleiben könnt. Schaut Euch an, ob Euch die Reihenfolge Eurer Sterne gut gefällt. Dabei hilft es die Augen etwas zusammenzukneifen, durch einen Türspion zu schauen oder ein Foto mit dem Handy zu machen. Verteilt die Sterne entweder sehr gleichmäßig oder stellt einen Farbverlauf her…

251

Layout 1 ist sicher die einfachste Variante. Blöcke zu Reihen zusammensetzen und die Reihen denn zum fertigen Top zusammennähen. Da es mit 96 x 144 cm / 36“ x 54“ (ohne NZ) noch relativ klein ist, kann man hier noch einen Rand herum annähen.

252

Layout 2 wird durch das auf die Spitze stellen (on point) quadratisch, 136 x 136 cm / 51“ x 51“ (ohne NZ), ohne einen Rand, den Ihr natürlich noch annähen könnt.

Für die Dreiecke benötigt Ihr 4 Quadrate 37,5 cm, die 2 x diagonal geteilt werden --> 16 Dreiecke

Für die Dreiecke benötigt Ihr 4 Quadrate 13 7/8“, die 2 x diagonal geteilt werden --> 16 Dreiecke

Auch hier näht man zunächst Blöcke zu Reihen zusammen, diese sind aber diagonal.
erste Reihe (oben links) besteht aus 2 Dreiecken
zweite Reihe 1 Dreieck, 2 Sterne, 1 Dreieck,
dritte Reihe 1 Dreieck, 4 Sterne, ein Dreieck…

253

Layout 3
Die Blöcke werden wieder in geraden Reihen zusammengesetzt, aber mit einem Zwischenstreifen (Sashing). Ich habe eine fertige Breite von 4 cm /1,5“ gewählt. Ich persönlich liebe es mit Cornerstones zu arbeiten. Das sind die bunten Quadrate, die nicht unbedingt farbig sein müssen. Der Vorteil ist, dass man nur kurze Stücke schneidet, und sich nicht beim Zusammennähen der Reihen der lange Streifen verzieht… Die Zwischenstreifen dürfen natürlich auch eine andere Farbe haben als der Hintergrund.

Die Zwischenstreifen sind 25,5 x 5,5 cm, die Quadrate 5,5 cm

Die Zwischenstreifen sind 9,5“ x 2“, die Quadrate 2“ cm

Wenn man dann den Rand in der gleichen Breite wählt wird der Quilt 116 x 172 cm / 53,5“ x 64,5“ (ohne NZ)

254

Layout 4

Die Blöcke werden wieder auf die Spitze gestellt, aber mit einem Zwischenstreifen (Sashing). Ich habe eine fertige Breite von 4 cm / 1 1/2" gewählt. Ich persönlich liebe es mit Cornerstones zu arbeiten. Das sind die weißen Quadrate, die aber auch in der gleichen Farbe sein dürfen. Der Vorteil ist, dass man nur kurze Stücke schneidet, und sich nicht beim Zusammennähen der Reihen der lange Streifen verzieht…

Die Zwischenstreifen sind 25,5 x 5,5 cm, die Quadrate 5,5 cm
Die HG-Dreiecke so wie hier im Bild entstehen aus 4 Quadraten 37,5 cm, 2 x diagonal geteilt, die Dreiecke der Cornerstones aus Quadraten 9,5 cm, die auch 2 x diagonal geteilt werden.

Die Zwischenstreifen sind 9,5“ x 2“, die Quadrate 2“
Die HG-Dreiecke so wie hier im Bild entstehen aus 4 Quadraten 13 7/8“, 2 x diagonal geteilt, die Dreiecke der Cornerstones aus Quadraten 3 3/8“, die auch 2 x diagonal geteilt werden.

Zusammennähen
Auch hier näht man zunächst Blöcke mit Zwischenstreifen zu Reihen zusammen, diese sind aber diagonal.
erste Reihe (oben links) besteht aus Dreieck, Zwischenstreifen mit Spitzendreieck, Dreieck
zweite Reihe: 1 Spitzendreieck, Zwischenstreifen, Cornerstone, Zwischenstreifen, Spitzendreieck
dritte Reihe: HG-Dreieck, Zwischenstreifen, Stern, Zwischenstreifen, Stern, Zwischenstreifen, HG-Dreieck
vierte Reihe: 1 Spitzendreieck, Zwischenstreifen, Cornerstone, Zwischenstreifen, Cornerstone, Zwischenstreifen, Cornerstone, Zwischenstreifen, Spitzendreieck

Der Quilt ist jetzt 158 x 158 cm / 59,5“ x 59,5“ groß (ohne NZ)

255

Layout 5
Auf diese Idee hat mich Sieglinde Kellotat-Baer gebracht.

Jetzt werden bei den Zwischenstreifen von Variante 3 die Ecken abgenäht. Damit ergeben diese Spitzen zusammen mit den Cornerstones Sterne. Man kann sie in einer Farbe nähen, oder Stoffe aus dem Quilt verwenden. Da muss man dann aber gut planen, wenn man möchte, dass Cornerstone und Spitzen die gleichen Farben haben. Oder man macht das alles ganz zufällig oder…
Die Zwischenstreifen sind fertig 6 cm / 2 ¼“ breit.

2551

Zuschnitt für einen Zwischenstreifen:
HG 7,5 cm x 25,5 cm
4 Sternspitzen-Quadrate 4,5 cm, Diagonale einzeichnen und die 4 Ecken abnähen (wie bei Stern 11)

HG 2 ¾“ x 9 ½“
4 Sternspitzen-Quadrate 1 5/8“, Diagonale einzeichnen und die 4 Ecken abnähen (wie bei Stern 11)

Das Muster kann man dann sogar in den Rand weiterführen. Da bleibt viel Variationsmöglichkeit smiley

So wie im Bild ist der Quilt dann 126 x 186 cm /47,5“ x 70“

256

Layout 6

Hier ist jetzt Variante 4 und 5 kombiniert.

Zuschnitt für einen Zwischenstreifen:
HG 7,5 cm x 25,5 cm
4 Sternspitzen-Quadrate 4,5 cm, Diagonale einzeichnen und die 4 Ecken abnähen (wie bei Stern 11) siehe Variante 5.

HG 2 ¾“ x 9 ½“
4 Sternspitzen-Quadrate 1 5/8“, Diagonale einzeichnen und die 4 Ecken abnähen (wie bei Stern 11) siehe Variante 5.

Die HG-Dreiecke so wie hier im Bild entstehen aus 4 Quadraten 37,5 cm 2 x diagonal geteilt, die Dreiecke der Cornerstones aus Quadraten 12,25 cm, die auch 2 x diagonal geteilt werden.

Die HG-Dreiecke so wie hier im Bild entstehen aus 4 Quadraten 13 7/8“ 2 x diagonal geteilt, die Dreiecke der Cornerstones aus Quadraten 4 3/8“, die auch 2 x diagonal geteilt werden.

 

Zusammennähen

Auch hier näht man zunächst Blöcke mit Zwischenstreifen zu Reihen zusammen, diese sind aber diagonal.
erste Reihe (oben links) besteht aus Dreieck, Zwischenstreifen mit Spitzendreieck, Dreieck
zweite Reihe: 1 Spitzendreieck, Zwischenstreifen, Cornerstone, Zwischenstreifen, Spitzendreieck
dritte Reihe: HG-Dreieck, Zwischenstreifen, Stern, Zwischenstreifen, Stern, Zwischenstreifen, HG-Dreieck
vierte Reihe: 1 Spitzendreieck, Zwischenstreifen, Cornerstone, Zwischenstreifen, Cornerstone, Zwischenstreifen, Cornerstone, Zwischenstreifen, Spitzendreieck

In dieser Variante hat der Quilt eine Größe von 170 x 170 cm / 64“ x 64“

Das sind natürlich nur ein paar Möglichkeiten die Sterne zusammenzusetzen. Ich bin auf Eure Ideen gespannt. Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel Freude beim Zusammensetzen und Quilten!

In eigener Sache:

Am 15.4. ist Redaktionschluss für unsere Mitgliederzeitung. Ich werde einen Bericht über diese Aktion schreiben. Es wäre toll, wenn mir die/der eine oder andere ein Foto vom fertigen Top (oder einem Teil des Tops) in hoher Auflösung schicken könnte (baerbl.vollertsenatpatchworkgilde.de). Wer schickt, erklärt sich bereit, dass das Bild in der Zeitung veröffentlicht werden darf.

Nun wünsche ich Euch allen Frohe Ostern, bleibt gesund!

Diese Anleitung bleibt im öffentlichen Bereich, bis 4 Wochen, nachdem in allen Bundesländern die Corona-Maßnahmen aufgehoben wurden. Danach kommt sie in den Mitgliederbereich.