Gilde Winter-Mystery-Tour 2021

von:
Barbara Lange

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder eine Gilde Winter-Tour anbieten. Diesmal haben wir uns etwas - sagen wir mal - einzigartiges ausgesucht. 

Bei dieser Anleitung ist exaktes Arbeiten nicht wichtig. Hier sind Kreativität gefragt. Tobt Euch aus und überlegt euch etwas Neues, Witziges … . Reste verwerten und Spaß haben stehen hier an oberster Stelle.  Die einzelnen Teile erscheinen montags, donnerstags und samstags.

Zur Verfügung gestellt hat uns diese Anleitung Barbara Lange.

Wir hoffen, Ihr habt alle genau so viel Spaß damit wie wir auch!

 

Wir starten in unserem ersten Teil mit der Materialliste. 

Material/Werkzeuge

- gequiltete Stoffreste 15x 36 cm und zusätzlich 9 x 28 cm oder 

- Stoffreste und ein Stückchen Vlies 15 cm x 36 cm und zusätzlich 9 x 28 cm

 

Dazu:

- aufbügelbares Vlies 9 cm x 14 cm

- Trikotstoff oder Baumwollstoff in beige 9 cm x 14 cm

- Kunstleder-, SnapPap- oder Stoffreste in braun oder schwarz (kleine Reste)

- Futterstoff, ca 30 cm x 30 cm 

- Schrägstreifen ca. 100 cm x 6 cm

- Reißverschluss, 15 cm lang

Alle Maße sind inklusive Nahtzugabe von 1 cm.

 

 

1

Zuschneiden

Aus gequilteten Stoffresten oder Stoffresten und Vlies werden folgende Teile benötigt:

Teil A: 14 cm x 14 cm

Teil B: 14 cm x 21 cm 

4 x Teil C: jeweils 7 cm x 9 cm

20210213_163108.jpg

Diese Teile können auf zweierlei Art hergestellt werden. 

Methode 1: gequiltete Stoffreste zusammenstückeln.

Die Stoffe leicht überlappend arrangieren und erst mal mit einem leichten Zick-zack Stich zusammennähen (Stichläge 2, Stichbreite 2-3)

Anschließend mit einem dichten Satinstich die Hilfsnaht übernähen. 

20210213_155125.jpg

20210213_160338.jpg

 

Methode 2: Crazy Patchwork

Stoffreste auf ein Stückchen dünnes Vlies aufnähen

img_8766.jpg

Ersten Stoff auf dem Vlies auflegen, die rechte Seite ist sichtbar. 

Zweiten Stoff rechts auf rechts auflegen, festnähen, umklappen. 

Dritten Stoff auflegen und genauso verfahren. Eine Reihenfolge ist nicht zu beachten, je wilder, desto besser – das ist die Crazy Patchwork Technik. Und crazy – also verrückt – trifft es genau richtig.

img_8767.jpg

So kann ein fertiges Teil dann aussehen.
Und daraus dann Teile A, B und C schneiden.

img_8768.jpg

 

2

Und weiter geht's mit einem kleinen Schritt.

Futter zuschneiden 

Teil 1 und 2: jeweils 14 cm x 14 cm 

Reil 3 und 4: jeweils 14 cm x 9 cm

20210213_163312.jpg

Beiger Stoff und Vlies: 14 cm x 9 cm zuschneiden.

20210213_163800.jpg

 

3

Nähen: 

Lege den Reißverschluss rechts auf rechts auf die obere Kante des Vorderteils. 

20210213_165836.jpg

Futter Teil 1 mit der rechten Seite auflegen  

20210213_165902.jpg

Knappkantig zusammennähen.

20210213_165951.jpg

aufklappen und umschlagen

20210213_170059.jpg

Absteppen

20210213_170342.jpg

4

Beigen Stoff auf Vlies bügeln.

20210213_163918.jpg

 

Auf zwei weißen Stoffresten jeweils ein Oval zeichnen, ca. 2,5 x 4 cm

20210213_164143.jpg

Erstes Oval ca. 3 cm vom rechten Rand entfernt auf den beigen Stoff applizieren. 

20210213_164453.jpg

Dazu mit leichtem Zickzack Stich das Oval nachnähen. 

 

Überstehende Reste knapp zurückschneiden.

20210213_164559.jpg

 

Auf anderer Seite wiederholen.

20210213_164809.jpg

 

Hilfsnaht mit Satinstich versäubern. 

20210213_165014.jpg

 

Der Stich überdeckt die Schnittkante so, dass keine Fransen zu sehen sind. 

20210213_165038.jpg

 

In einen Kreis mit einem Satinstich ein Kreuz und in den anderen einen Strich nähen.

20210213_165421.jpg

 

Fäden auf die Rückseite ziehen und verknoten.

20210213_165653.jpg

 

Alternativ können die Kreise auch anders gestaltet werden:

unbenannt.png

 

5

Futter Teil 3 mit rechter Seite nach oben auslegen. Teil A mit dem Reißverschluss bündig auflegen. 

20210213_170342.jpg

 

Beigen Stoff rechts auf rechts auflegen.

20210213_170406.jpg

 

Knappkantig zusammennähen.

 

20210213_170516.jpg

 

Beigen Stoff und Futter umklappen 

20210213_170555.jpg

 

Wieder absteppen.

20210213_170555b.jpg

 

 

 

6

Den Schrägstreifen in Schlaufen oben am beigen Stoff anbringen und feststeppen. 

20210213_171427.jpg

20210213_171554.jpg

 

20210213_171618.jpg

Es ist jetzt kein Geheimnis mehr, dass wir eine Figur nähen. wink

 

7

Es geht mit Armen und Beinen weiter. Wer die weglassen möchte, kann das gerne machen. Toll wäre es, wenn Ihr die komplett anders gestalten würdet und unsere Anleitung nur als Anregung verwendet….

Für die Beine nutzen wir zwei Teile C. Die Teile in der Mitte rechts auf rechts falten und an der langen Seite absteppen. 

Wenn der Stoff nicht gequiltet ist, kann ein dünnes Vlies aufgebügelt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

Mit der Wendenadel umstülpen.

9

Aus dem Kunstleder (Snap papp, Gummi, Filz) zwei Stücke mit ca. 5 cm x 10 cm zuschneiden und jeweils die Mittellinie markieren. Das Stoffbein auf die linke Seite des Kunstleders legen, so dass es an der Mittellinie anliegt. 

10

Das Leder umklappen und feststecken. Absteppen, so dass ein Stiefel entsteht. 

11

Entlang der Naht das Leder zurückschneiden. Beim zweiten Bein wiederholen. 
Alternativ die Stiefel rechts auf rechts legen und ringsherum zusammennähen. Es bleibt nur die obere Kante offen. Durch diese Öffnung wenden. Die Gummistiefel über die Beine stülpen und festnähen. 

 

12

Jetzt sind die Arme dran:

Trikot-Rest von 3 cm x 7cm an der Schmalseite von den anderen Teilen C feststeppen. 

13

Absteppen und dann der Länge nach zusammenlegen und zusammennähen. 

14

Nahtzugaben auseinanderbügeln.

15

Den Trikot bogenförmig zusammennähen, so dass eine Hand entsteht.

Arm wenden.

16

So sollten die Arme dann fertig aussehen.