Noch eine Neuigkeit für „The 70,273 Project“

Das Gilde-Mitglied Erika Beetz hatte beim Anfertigen von Blöcken für The 70,273 Project die Idee, einen besonderen deutschen Beitrag zum Projekt zu kreieren. Diese Idee haben wir der Initiatorin Jeanne Hewell-Chamber vorgestellt und inzwischen ihr Einverständnis erhalten.

In einer Art Antwort auf und Umkehrung der die durch die roten x-e auf weißem Grund symbolisierten Opfer des Euthanasie-Programmes der Nazis werden wir einen Quilt anfertigen, der in umgekehrter Farbanordnung gestaltet wird: weiße x-e auf rotem Grund. Damit wollen wir ausdrücken, dass es unser Wunsch wäre, wir könnten etwas umdrehen, wiedergutmachen, vielleicht auch die Hoffnung, dass wir damals Widerstand geleistet hätten (heute vor 75 Jahren wurden die ersten Mitglieder der Weißen Rose verurteilt und hingerichtet...)

Dieser Quilt wird ein Teil des gesamten Projektes sein, allerdings keine Nummer erhalten wie die anderen. Und auch die Blöcke werden nicht in die Gesamtzählung der Opfer eingehen.
Wir möchten ihn aber auch bereits in Celle, bei den Patchworktagen der Patchwork Gilde zeigen. Deshalb müssen wir flink sein.

Wir rufen also auf: fertigen Sie ein paar Blöcke an, die nach denselben Maßen gefertigt sein sollten wie die eigentlichen Blöcke, also (Zuschnitt-Maße) 3 ½ auf 6 ½ inch, 6 ½ auf 9 ½ inch, oder 9 ½ auf 12 ½ inch. Schicken Sie diese Blöcke bis spätestens 31.3.2018 an Erika Beetz, die das Top zusammensetzen wird. Gequiltet wird es von Uta Lenk, und vielleicht findet sich noch jemand, um das Binding und den Tunnel zu machen?

Hier ist die Adresse von Erika Beetz: Altenzeller Str. 31, 01069, Dresden

Vielen Dank fürs Mitmachen!