EQA-Ausschreibung 2018: Boundaries

Wie jedes Jahr veranstaltet die EQA auch für 2018 einen Challenge, der in Birmingham beim Festival of Quilts zum ersten Mal gezeigt wird und dann durch verschiedene europäische Länder reist und ausgestellt wird. Dieses Jahr wird ein anderes Format verlangt, bitte achten Sie auf die Angaben im Formular. Viel Spaß beim Nähen. Ich freue mich auf Ihre Einreichungen.

Uta Lenk, Internationale Repräsentantin der Patchwork Gilde Deutschland e. V.

 

Boundaries - Grenzen

Europa ist ein Kontinent mit zahlreichen Ländern, die durch Grenzen der unterschiedlichsten Art charakterisiert werden: Nationalgrenzen, regionale Grenzen, Sprachgrenzen, kulturelle oder ökonomische Grenzen, Nahrungsgewohnheiten, persönliche Grenzen - was Sie sich vorstellen können. Es ist bestimmt eine Art von Grenze damit verbunden!
Quilten und Patchwork sind andererseits textile Techniken, die ebenfalls durch eine Vielzahl von Grenzen und Unterschieden charakterisiert werden: in den Mustern, den Techniken, Stoffen, Stil, Verzierungen, Maschinen...
Die EQA Ausschreibung 2018 fordert die Teilnehmer/innen auf, eine breit angelegte Herangehensweise an das Thema “Boundaries - Grenzen” zu wählen, da wir in unserem Leben täglich einer Vielzahl von Grenzen begegnen oder solche überschreiten, im eigenen Alltag oder als Bürger/innen Europas. Erforschen und überschreiten Sie diese Grenzen, zeigen Sie uns eine Vielzahl von europäischen Interpretationen dessen, wie einfach oder schwierig oder herausfordernd es ist, Grenzen zu überwinden.
Im Vergleich zu vergangenen Jahren haben sich die Regeln in Bezug auf Größe der Quilts verändert: die 2018 EQA Ausschreibung verlangt eine Größe von 35 x 50 cm im Hochformat. Es werden 8 Quilts von jedem Land ausgesucht und erstmals in Birmingham beim Festival of Quilts gezeigt. Anschließend reisen die Quilts durch die europäischen Länder.