Erinnerungsstücke - Wochenthema ab 28.01.2022

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
#1 28. Januar 2022
Jutta Hesselmann

Erinnerungsstücke - Wochenthema ab 28.01.2022

Im Nu vergeht der Augenblick und lässt Erinnerungen zurück (Siegfried Hinke)

Liebe Leserinnen und Leser,

in einigen Wochen wird unsere kleine Familie um ein Mitglied wachsen. Im Zuge dessen wurde ich gebeten doch mal zu schauen, was von unserem Kind noch so alles auf dem Dachboden zu finden ist. Gesagt – getan. Als Mutter weiß man ja, was man alles aufgehoben hat…und was nicht. Doch ist es ein seltsames Gefühl diese Sachen nach all den Jahren wieder in der Hand zu haben. Ihr fragt euch jetzt sicher, was das mit Patchwork und/oder Quilts zu tun hat. Aufklärung kommt jetzt.

Als sich unser Junior damals angemeldet hat, hatten wir gerade einen Urlaub im Osten der USA gebucht. Boston, Massachusetts, Niagara Falls, Vermont, New Hampshire, Maine und wieder Boston. Nach Rücksprache mit dem Arzt bekam ich grünes Licht und wir konnten die Reise antreten und der Indian Summer hat das gehalten, was wir uns erhofft hatten. Durch vorherige USA Reisen hatte ich bereits von Quilts gehört und gelesen und wollte immer gerne selber einen nähen. Genäht habe ich damals schon aber natürlich hatte ich keine Ahnung, wie man einen Quilt näht. Auf unserer Fahrt von Boston in Richtung Niagara Falls haben wir in einem kleinen Ort angehalten. Dort bin ich auf einen Quilt Shop gestoßen der nicht nur Stoffe verkauft hat, sondern auch fertige Quilts. Einen fand ich besonders süß. Und habe ihn gekauft. Obwohl ich damals natürlich noch nicht wusste ob es ein Junge oder Mädchen wird, habe ich die richtige Farbe erwischt. Und er hat diese Decke jahrelang geliebt. Wenn er krank war wurde damit auf dem Sofa gekuschelt, im Auto auf dem Weg in den Urlaub, in der Ferienwohnung oder einfach nur so Zuhause im Sessel vor dem Fernseher…mit Mama Sesamstraße schauen. Diese Erinnerungen plöppten nun auf als ich den Quilt herausgesucht habe. Und ich kann es kaum glauben, dass der Kauf bereits 27 Jahre her ist. Natürlich hat er später von mir genähte Quilts bekommen. Sein Harry Potter Quilt wartet hier im Schrank auf den nächsten Liebhaber und ein anderer Quilt ist seit Jahren Kuschelobjekt auf dem Sofa. Als ich aber erzählt habe, dass sein erster Quilt noch da ist und auch in einem guten Zustand ist, war mein Kind extrem begeistert. Frisch gewaschen wartet er nun auf seinen nächsten Besitzer. Und ich hoffe, er wird ihm ebenfalls gute Dienste leisten und kuschelige Erinnerungen bringen – so wie seinem Papa.

Und nun zu euch: Zeigt uns eure Erinnerungsstücke. Habt ihr Quilts genäht, die euch an jemanden oder etwas besonders erinnern? Oder habt ihr Quilts verschenkt, die später wieder zu euch zurückgekommen sind, weil der Besitzer herausgewachsen ist? Oder leider sogar verstorben ist? Keine schöne Sache, aber doch auch schön zu wissen das dieser den Quilt geliebt hat.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr uns diese Quilts zeigen würdet und vielleicht auch ein wenig dazu erzählen wollt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, eine tolle Woche und bitte bleibt gesund.

Liebe Grüße

Jutta

 

Das Foto unten zeigt den oben beschriebenen Quilt. 

28. Januar 2022
Bea Galler
Bild des Benutzers Bea Galler

Der Quilt meiner Mutter, ein FlickFlack.
Kleine FlickFlacks in der Mitte, größere im Rand.
Die Mitte der Spiegel der äußeren, kleine Gesten meiner Mama werden zu großen Taten. 
Wir Kinder waren klein und sind groß geworden... es gibt viele mögliche Deutungen.

Nach seiner Reise durch das Altenzentrum mit mehrfachem Besuch der Großwäscherei  hatte er ein häßliches Loch. Das Flicken heilte auch irgendwie mit den Schmerz des Verlustes.
Jetzt decke ich mich damit zu und denke an sie.

 

Liebe Grüße

Bea

29. Januar 2022
Anke Doerks
Bild des Benutzers Anke Doerks

Da ich mein Patchwork- wissen in Texas gestartet hatte , und eine Gruppe fand die mir die  Know-hows bei brachten ,bekam ich von jeder einen Nine Patch zum Abschied .

Die Namen sind schon verblasst ,nur dieser ist immer noch gut zu lesen . Auch sie hatte deutsche Vorfahren . 
 

Anke 
 

 

31. Januar 2022 (auf Beitrag #3 antworten)
Christa McClaskey

Diese Signature Blocks sind doch immer schön. So eine nette Erinnerung!

30. Januar 2022
Angelika Wetter
Bild des Benutzers Angelika Wetter

Ein Erinnerungsstück habe auch ich.

Ein Paradekissen, am Rand schon sehr mitgenommen aus dem Nachlass meiner Großmutter nimmt den unteren Teil des Stückes ein. Ich habe den gut erhaltenen mittlereren Teil ( von ihr bestickt!) ausgeschnitten.

Im oderen Teil sind zwei Geschirrtücher mit Re- Prints  nostalgischer "Peter Kölln"  Hafferflocken- Verpackungen, die farblich, wie thematisch sehr gut zusammenpassen:

Denn mit diesen Haferflocken verbinde ich die leckeren Speisen, die meine Großmutter immer zubereitete, wenn ich zu Besuch war....

Zu den Geschirrtüchern kam ich, nachdem ich der Firma Kölln keine Beschwerde- mail geschrieben habe, sondern eine Lob- und Dankes- mail.

Daraufhin bekam ich ein nettes Überraschungs-Paket mit allerlei Müslis, Flocken und auch zwei Leinen- Geschirrtücher mit diesen beiden aufgedruckten Bildern.

Nachdem ich diesen "Küchenvorhang" genäht hatte, habe ich ein Bild an die Fa. Kölln geschickt, worauf ich weitere zwei Geschirrtücher geschickt bekam....

Eine schöne Erinnerung!

Liebe Grüße

Angelika

31. Januar 2022 (auf Beitrag #5 antworten)
Christa McClaskey

Eine schöne Erinnerung! Das erinnert mich ein bisschen an die Feedsacks hier in USA. Hervorragend diese Geschirrtücher von Kölln.

31. Januar 2022
Christa McClaskey

Ganz toll dass der Quilt noch da ist nach 27 Jahren und bereit ist für das nächste Familienmitglied!. Das wird bestimmt weiterhin ein heißgeliebter Quilt sein. So schöne Erinnerungen!